Hochzeit & Paare

Manu & Max

Eine DIY Spätsommerhochzeit

Kennt ihr das, wenn ihr Bilder anschaut, in Erinnerungen schwelgt und euch denkt: „… hach, war das schön!“ Genau so geht es mir, wenn ich mir die Bilder von Manu’s und Max’s Hochzeit anschaue und den Tag für mich nochmal Revue passieren lasse.

Die beiden haben ihrer Spätsommerhochzeit einen ganz persönlichen Touch verliehen indem sie vieles einfach selbst gestaltet haben. Das fängt an bei der Papeterie, die von Silvia, der Schwester der Braut, gestaltet wurde, über das Einfärben der Brautschuhe oder die alte Brosche der Großmutter, welche auf dem Brautkleid von Manu ein Highlight war und einen neuen Platz fand. Ja sogar Haare und Make up wurden von der Braut selbst gemacht; na wenn man das schon beruflich macht , nicht wahr?

Manu und Max haben eine unglaubliche Gelassenheit an den Tag gelegt und ihn so gelebt wie sie sind. Völlig ungezwungen, voller Liebe und mit unendlich viel Spaß den ganzen Tag und ja sogar die ganze Nacht über.

Meine eigene Hochzeit liegt auch noch nicht sooo weit zurück, daher weiß ich wie schön es ist, seine große Liebe, seinen besten Freund und seinen Seelenverwandten zu heiraten. Bei Manu’s und Max’s Hochzeit konnte ich spüren, dass es den beiden nicht anders geht als mir selbst.

Dafür bin ich dankbar, dass ich an so etwas Schönem immer wieder teilhaben darf. Ich danke euch beiden, dass ich ein Teil dieser Gesellschaft sein durfte.

Die Hochzeit der beiden wurde auch auf Hochzeitswahn veröffentlicht, hier findet ihr den Beitrag. Vielen Dank für die Veröffentlichung.

Brautkleid: Hänsel & Gretel
Bräutigam Outfit: Tziacco
Brautstrauß und Haarkranz: Schmückkästchen
Papeterie: Silvia Friedl, Schwester der Braut
Location: Greischbergerhof Pfongau

 

rosa fotografiert

rosa_fotografiert

rosa fotografiert - Photographer based in Salzburg, Austria.

Instagram